Customscale - Schwerpunkt Resinmodellbau und vieles mehr!

 

Neu eingefügt unter der Rubrik  Resin-Modelle 1:35: Sd.Kfz.6 Feldumbau mit Drillingsflak

Endlich fertig lackiert von Detlef, der Panther mit 8,8cm Flak 41.

Mein neuster Bausatz endlich im Shop: DZ-002 In den Straßen von Berlin 1946 Resin Kit

Mein neuster Bausatz endlich im Shop: F-005 Deutscher Scharfschütze mit Gefechtsausklärer im Straßenkampf 1946 Resin Kit

Mein neuster Bausatz endlich im Shop: F-004 Deutscher Scharfschütze und Gefechtsaufklärer  Straßenkampf 1946 Resin Kit

Mein neuster Bausatz endlich im Shop: F-003 Deutscher Gefechtsaufklärer  Straßenkampf 1946 Resin Kit

Mein neuster Bausatz endlich im Shop: F-003 Deutscher Gefechtsaufklärer  Straßenkampf 1946 Resin Kit

Mein neuster Bausatz endlich im Shop: F-002 German Scharfschütze Straßenkampf 1946 Resin Kit

Mein neuster Bausatz endlich im Shop: DZ-001 Deutsche Sockellafette Resin Kit

Mein neuster Bausatz endlich im Shop: 35077 Enzian E-4 auf SockellafetteResin Kit

Mein neuster Bausatz endlich im Shop: 35081 Hanomag SS-100 Conversion Kit

Mein neuster Bausatz endlich im Shop: 35076 Enzian E-1 mit Lafette und Rampe komplett Kit

Neu eingefügt in die Rubrik Modelle von Freunden: GW Panther und SWS von Bernard Barrey

Mein neuster Bausatz endlich im Shop: 35080 Hanomag SS-100 Detail Kit

Mein neuster Bausatz endlich im Shop: 35079 Original VK 1602 Turm Conversion Kit

Neu eingefügt in die Rubrik Modelle von Freunden: Flakraketen von Lothar Limprecht

Mein neuster Bausatz endlich im Shop: 35078 Panzer II Ausf.L mit Puma Turm Conversion Kit

Mein neuster Bausatz endlich im Shop: 35075 Deutsche Flakrakete Enzian E-4 auf Gestell

Neu eingefügt in die Rubrik Modelle von Freunden: 2cm Gebirgsflak auf Schwimmwagen von Pavel Cherepanov.

 

 

Neu eingefügt in die Rubrik Modelle von Freunden: Bauernschlepper von Norbert Holekamp

Neu eingefügt in die Rubrik Modelle von Freunden: Bauernschlepper von Lothar Limprecht

Mein neuster Bausatz endlich im Shop: 35074 DeutscheFlugabwehrrakete Wasserfall C2 W10

Neu eingefügt unter der Rubrik  Resin-Modelle 1:35: Hanomag SS 100 Schnelltransporter

Mein neuster Bausatz endlich im Shop: 35073 Deutsche Flakrakete Enzian E-1 auf Gestell

Mein neuster Bausatz endlich im Shop: 35072 Deutsche  Flugabwehrrakete Feuerlilie F-55 A-2 mit Lafette und Rampe

Mein neuster Bausatz endlich im Shop: 35071 Deutsche  Flugabwehrrakete Feuerlilie F-55 A-1 mit Lafette und Rampe

Mein neuster Bausatz endlich im Shop: 35070 Hanomag RL 20 Bauernschlepper

Neu eingefügt in die Rubrik Modelle von Freunden: Me 163 auf Dio von Sven Engberding.

Neu eingefügt in die Rubrik Modelle von Freunden: Rheintöchter R-III auf Dio von Sven Engberding.

Neu eingefügt in die Rubrik Modelle von Freunden: 3cm Flak Baumaffe von Roy Schnitzler

Mein neuster Bausatz endlich im Shop: 35069 8,8cm Munitionsboxen für Hanomag SS-100 Conversion Kit für Takom

Mein neuster Bausatz endlich im Shop: 35068 8,8cm Flak 41 Trum für E-50 Trumpeter Conversion Kit

Baubericht der 3,7cm Flakzwilling 38 von Trumpeter

 

Für die Darstellung der 3,7cm Zwillingsflak 43 zusammen mit dem neuen Projekt von Customscale des SdAh 206 wird zunächst das Flakgeschütz selbst gebaut und bemalt.

 

DIeses Geschütz ist eines meiner Lieblingsprojekte, wofür ich auch seit Jahren Bildmaterial und weitere Informationen gesammelt habe. Leider haben nur wenige Exemplare bis heute überlebt, wovon sich meines Wissens eines davon im Freilichtmuseum Aberdeen Proving Grounds, eines sich in Russland und eines im WTS Koblenz befindet. Von beiden Exemplaren kann man sehr gutes Bildmaterial im InterNet finden, das auch sehr schön Details zeigt.

 

Der Bausatz selbst ist sehr professionell ausgeführt und ermöglicht es mit wenig Aufwand ein sehr schönes und detailliertes Modell zu bauen. Da mein Schwerpunkt letztendlich auf dem Sonderanhänger  206 liegt, hatte ich beabsichtigt das Modell ohne Modifikationen direkt aus der Box zu erstellen - was sich letztendlich als Irrtum herausstellte.

 

Der Zusammenbau verlief absolut problemlos, wobei ich für die Grundierung größere Baugruppen separat belassen habe.

 

 

In order to show the combination of the German 3,7cm Zwillingsflak 43 with the new project of Customscale of the corresponding trailer SdAh 206 I needed to build and paint the weapon.

 

That Flak is one of my favorite projects, resulting in a collection of photos and information over the last years. Unfortunately only few examples survived until today, whereof one of them can be found at Aberdeen Proving Grounds, one in Koblenz and the other one can be found in Moscow. Pictures including interesting details can be found in the InterNet.

 

The kit from Trumpeter is really good and allows to build a detailled and nice model without any major additional effort. Due to the fact, that the final focus of my project is not the gun but the trailer, I decided to build the model right out of the box - finally this decision was challenged.

 

The building process was without any challenges, and I did not glue the major sections together in order to ease the first painting step starting with the base coat.

 

 

Beim Bau von Modellen orientiere ich mich in der Regel an Fotos von Originalen, die ich möglichst genau auch im Modell umsetzen will. In diesem Fall hatte ich vor den Aufwand auf ein Minimum zu reduzieren, jedoch konnte ich mich nicht davon abhalten lassen, zumindest eine der Bodenplatten wie auf dem Originalbild im hochgeklappten Zustand darzustellen. Dafür musste das Klappen-Teil lediglich vorsichtig aus der Bodengruppe herausgetrennt und sowohl am Rand als auch auf der Unterseite mit Verstärkungsstreifen versehen werden. Eine kleinere weitere Änderung betrifft den linken Teil der Bodengruppe, der ebenfalls eine Klappe darstellt, die auf nahezu allen mir vorliegenden Bildern nicht horizontal liegt sondern meist minimal nach oben angewinkelt zu sehen ist. Dieser Effekt konnte durch leichtes Biegen des Teils nach oben umgesetzt werden.

 

When building a model I usually use reference pictures of an original and trying to realize the object 1:1 as a model. In that special case I wanted to keep the effort to a minimum, but I was not able to avoid some minor modifications. One of them was to realize one of the rear ground plates in an upright folded position. Therefore I only had to cut off the part and apply some plastic stripes at the edges and at the lower area as enforcement stripes. The second modification relates to the left part of the ground section. In almost every picture of the original that section is not perfectly aligned horizontally but slightly bent upwards. This was realized by slightly bending the section

 

 

Das "Netz-Käfig" zum Auffangen abgefeuerter Munition fehlt beim Original und wurde daher auch beim Modell weggelassen.

 

The net cage for collection the rounds after firing is not shown on the original and therefore also not applied to the model.

 

 

Im nächsten Schritt wurde das Modell mit seidenmatter schwarzer Farbe grundiert um eine Vorschattierung zu erreichen.

 

The next step was a base coat in semi matt black color which also worked as a pre-shading.

 

 

Nach ausreichender Trockenzeit folgte nun eine Grundierung in Sand Farbe, wobei ich eine Mischung aus XF-59 und XF-60 verwendet habe und anschließend durch Zumischen von Buff die oberen und inneren Flächen im Sinne der Farb-Modulierungs Technik besprüht habe, Die Rohre habe ich weiterhin in der schwarzen Grundierung belassen. Vorab hatte ich noch alle der kleinen angedeuteten Löcher in der Mündungsbremse mit einem kleinen Bohrer entsprechender Größe aufgebohrt.

 

After an adequate time of drying the color base coat was achieved by spraying a mixture of Tamiya´s XF-59 and XF-60. Color modulation was achieved by adding a small amount of Buff and spraying inner sections of bigger parts and plane areas. The barrels have not been treated with the base color. All small "holes" in the muzzle brake have been treated with a small and adequate drill in order to end up in real holes.

 

 

Bevor es nun an die Alterung ging, wollte ich noch unbedingt das sehr auffällige Tarnmuster des Originales auf dem Schild umsetzen. Auch nach einem längerem Studium des Original Bildes ist mir immer noch nicht völlig klar, welche Farben im Original aufgetragen waren. Das Bild zeigt mindestens drei Hauptfarben, die ich als Drei-Farben Tarnung in den Tönen sandgelb, grün und braun interpretiere. Es finden sich jedoch auch kleinere hellere Felder auf dem Schild, die sich deutlich von der wahrscheinlich sandgelben Farbe abheben. Eventuell handelt es sich um weisse oder sehr helle sandgelbene Felder. Ebenso unklar für mich mich sind die kleinen dunklen Stellen, die bogenförmig quer über das Schild verlaufen. Eventuell handelt es sich hierbei um Schäden, Kratzer oder eventuell Teile eines Astes, der angebracht war.

 

Before starting with the washing process I wanted to realize the strange color pattern on the shield as shown in the original. Even after an intensive evaluation of the picture I was not able to understand the color scheme. The picture shows at least three different main colors which are probably sand, green and brown, But besides them there are also some lighter areas differing from the sand color. Probably that is a brighter sand or even white color. Also unclear are several very dark spots running diogonally over the shield which might be scratches or parts of a branch applied as a camouflage.

 

 

Anbei das erste Bild des Modells mit Tarnmuster auf dem Schild. Beim Vergleich mit dem Original ist mir noch aufgefallen, dass das Schild im oberen rechten Bereich einen Beschuss Schaden aufweist.

 

The first picture of the painting scheme on the shield.

 When comparing the shield with the original I realized that the gun had an area negatively affected by a hit of an enemy`s round.

 

 

Im Hintergrund erkennbar ist noch ein Soldat des Volkssturmes mit Fahrrad, auf dessen Bau ich auch noch näher eingehen werde.

 

In the background I added a figure of a Volkssturm soldier which I will describe also separately.

 

 

Vor dem nächsten Arbeitsschritt musste ich zu meiner Verwunderung feststellen, dass die Visiereinheit mit dem kompletten Befestigungsarm verschwunden war. Entweder ich habe die Teile bei einer meiner Aufräumaktionen versehentlich entsorgt, oder einer der fiesen Kobolde, die anscheinend regelmäßig meine Bastelaktivitäten sabotieren hat wieder zugeschlagen. Was nun? Da ich noch einen zweiten Bausatz im Regal habe, konnte ein Resin-Abguß des Teils erstellt werden.

 

 

Before the next step of my building project I had to face the problem, that the optics including the complete mount have been vanished. So, probably I discarded the parts without realizing that, or one of the mean Gremlins which are continuously sabotaging my activities has stolen the parts. How to proceed, now? Due to the fact, that I have another kit ion my shelves, I have decided to create a resin replicate of the main part.

 

 

Bei näherer Betrachtung des Teils und dem Vergleich mit dem Original ist mir aufgefallen, dass die Form stimmig ist, jedoch der Bereich, an dem das Visier montiert wurde trotz schöner Details bei dem Bauteil direkt auf dem Visierarm aufgeprägt ist. Im Original hingegen wurde die Befestigungseinheit mit vier kleinen Streben in einem kleinen Abstand vom Visierarm angebracht (siehe Fotos von der 3,7cm Einzelflak mit identischer Visiereinrichtung) Ebenso fehlen kleinere Details. Das will ich nun beim Modell entsprechend berücksichtigen.

 

When having a closer look on the part and comparing it with the original, I had to realize that the basic shape is correct, but the area, where the optics had been attached to the mounting part have been directly moulded on the part. This is not correct, because on the genuine part, that area was attached separately holded by four small struts (see pictures of the 3,7cm Flak Single Barrel with identical optics). Furthermore some msmall details also are missing. Therefore I decided to scratch the wrong parts.

 

 

Da die Detaillierung des Bauteiles im Bereich der Visieraufhängung prinzipiell sehr gut gelungen ist, habe ich diesen Bereich einfach abgetrennt und den nun fehlenden Teil durch Plastikkarte am Schwingarm ersetzt. Die Dicke des nun separaten Teils der Visieraufhängung habe ich deutlich durch Schleifen reduziert und dann auf Basis der Vorbildfotos mit vier kleinen Streben aus Plastikstreifen imit etwas Abstand wieder mit dem Schwingarm verbunden. Zusätzlich wurde das Rändelrad ergänzt und die Spannfeder jnklusive Aufhängung ergänzt. Abschließend wurden noch einige kleine Nieten ausgestanzt und angebracht. Recht das originale Bauteil als Abguss, links das nun entsprechend dem Vorbild überarbeitete Teil.

 

The details of the mounting section for the optics is nicely detailled. Therefore I cut off that section and replaced the missing area with plastic card. The depth of the remaining part of the optic´s mount has been reduced by sanding. The part then has been added to the swing arm with four small struts made from plastic card at a small distance to the swing arm. Furthermore I have added a thumb wheel and the  tension spring including their mounting parts. Finally the detailling was finished with some bolts punched out from plastic card. On the the picture you can see the genuine part casted from resin and on the left side the optimized part.

 

 

Während das erste pre-- und Pin-Washing des Geschützes trocknet, will ich noch ein paar Worte zu der Figur mit Fahrrad erwähnen.

 

Es handelt sich dabei um den erstklassigen Bausatz von MasterBox Nr 35179 Volkssturm Tank Hunter. Neben einer prinzipiell schönen Figur liegt ein ausgezeichnetes Fahrrad mit Ätzteilen bei. Beim Heraustrennen der wirklich winzigen Plastikteile ist extreme Vorsicht geboten. Ich habe es geschafft, mindestens zwei der Teile dabei zu zerbrechen. Auch bei den Ätzteilen muss man mit ruhiger Hand arbeiten, da diese extrem dünn sind. Bei den Speichen hat MB einen Kompromiss eingegangen. Entgegen dem Original werden die Ringe mit den Speichen nicht in sondern außen auf die Felgen aufgeklebt. Das ist mir erst aufgefallen, nachdem ich mehrere vergebliche Versuche erfolglos abbrechen musste, die Ringe in die Felgen zu quetschen (was den Speichen nicht wirklich gut getan hat). Bei den Halterungen zu den Schutzblechen habe ich die Ätzteile durch dünnen Draht ersetzt, der wesentlich realistischer aussieht. Die Panzerfaust wurde halbglänzend in sand bemalt und mit Abziehbildern der Firma Aber versehen. 

 

 

During the drying phase of the pre- and pin-washes weapon, I will tell a short story with regard to the figure with bicycle.

 

The model is built by using the great kit no 35179 from Masterbox including a nice figure, a bicycle and a small etched fret. When cutting off the extremely small plastic parts from the sprues, extreme care has to be taken. I managed to break at least two of the tiny parts. Also when dealing with the micro etched parts you need a calm hand, because they are extremely fragile. With regard to the rings with the spokes, MB decided to take a compromise. Instead of providing the spokes to be added in the inner area of the rims, the parts have to be glued outside on the rims. I have realized that only after several negative attempts to glue them into the rims which had some negative impact on the spokes. The small etched stripes combining the guards with the Frame of the bicycle, I replaced them with wire, which Looks more realistic. The Panzerfaust was treated with semi gloss sand color and dry transfers from Archer have been applied.

 

Der Kopf der Figur wurde durch einen Kopf von Hornet ersetzt und nach der Bemalung habe ich die Volkssturm Armbinde aus dem Hause Archer angebracht. Leider fehlt dieses wichtige Detail bei der Figur im Bausatz. Die einzige Herausforderung beim Bau war es, die Arme so anzubringen, dass die Figur perfekt mit dem Fahrrad zusammen passt.

 

The head of the figure was replaced with a resin part from Archer and after painting the Volkssturm insignia have been applied to the arm which are unfortunately not included in the kit. The only challenge when finalizing the figure was to add the arms in a way, that a perfect fit with the bike can be achieved.

 

 

Die Figur bestaunt nun das Geschütz.

 

The figure now is lokking stunningly on the Flak weapon.

 

 

Das erste Bild vom fertigen Modell, aber noch ohne SdAh 206. Noch fehlen Verschmutzungen und das "Verstauben".

 

The first picture of the model without trailer SdAh 206. Still missing are the dirt and treatment with "dust".

 

 

Inzwischen wurden weitere Kratzer ergänzt und Verschmutzungen am Modell umgesetzt. Auf dem Vorbildfoto ist eine Kiste im Bereich des Munitionskorbes erkennbar. Aus diesem Grund habe ich noch  eine Munitionskiste für 3,7cm Flak Granaten aus einem Ätzteilsatz von Voyager gebaut, bemalt und dort entsprechend platziert. Wahrscheinlich werde ich dort auch noch ein paar einzelne Kartuschen abgefeuerter Patronen anbringen, auf deren Postzustellung ich momentan noch warte. Die neuen Fotos gibt es morgen.

Meanwhile I have added further scratches and dirt to the model. When having a closer look at the Foto of the original you will see a box sitting in the ammunition cage. Triggered by that I have built an ammunition box for 3,7cm ammo by using a PE set from Voyager. After painting and weathering it has been placed according to the fotograph. Probably I also will add some spent ammo rounds, but I currently have to wait for their postal delivery. New Pictures will be posted tomorrow.

 

 

Die Munitionshülsen sind eingetroffen und konnten im Auffangkorb platziert werden.

 

The ammo has arrived and was placed in the ammo cage.

 

 

Die beiden Sonderanhänger sind nun entsprechend den Bildern des Originals gebaut. Dabei wurde der vordere Anhänger mit der Lenkstange mit leicht eingelenkten Rädern dargestellt und beim hinteren Anhänger ein "Platten" dargestellt.

 

Ich will noch die Uniformjacke darstellen, die beim vorderen Anhänger erkennbar ist. Dann geht es an die Bemalung.

 

Both of the two trailers have been assembled according to the pictures of the original. The front trailer received slightly skipped wheels, the rear one was equipped with a flat tire.

 

I also will try to scratch a jacket, which is visible on the front trailer. Then the next step will be the painting process.

 

 

Ich habe inzwischen versucht, die Uniformjacke auf dem vorderen Anhänger entsprechen dem Originalfoto aus Magic Sculpt zu modellieren. Leider ist mir immer noch nicht wirklich klar, wie die Jacke im Original gefaltet war, aber die Idee als solche konnte ich umsetzen. Im nächsten Schritt wird die Jacke bemalt.

 

Meanwhile I have tried to replicate the uniform jacket according to the photo of the original by using Magic Sculpt. Unfortunately I still have no clue, how the jacket was arranged, but the idea has been realized. In the next step the jacket will receive some color.

 

 

Da mir noch etwas Material übrig geblieben ist, habe ich noch ein kleines Tuch modelliert, das auf der Werkzeugkiste des hinteren Anhängers drapiert wurde.

 

I had more Magic Sculpt as really necessary for the jacket and therefore used the rest for making a small blanket, which was arranged on the toolbox of the rear trailer.

 

 

Fertig!

 

Alles ist bemalt und zum kompletten Gespann zusammengebaut. Anscheinend habe ich mich in den Abmessungen etwas verschätzt und die Grundplatte ist nun etwas zu klein.

 

 

Done!

 

Everything is painted and the complete arrangement finalized. 

Unfortunately I I thought that the whole thing would be a little bit shorter. Therefore the base plate should be bigger, now.